TELLENBACH, Gerd, *17.9.1903 Groß-Lichterfelde (Berlin), † 12.6.1999 Freiburg i.Br.; 1938 o. Prof. (Mittlere und Neuere Geschichte) Gießen, 1942 (Mittlere und Neuere Geschichte) Münster, 1944 (Mittlere und Neuere Geschichte) Freiburg i.Br.; seit 1958 o. Mitglied, 1960-1985 Leiter der Abt. Urkunden und Akten der oberdeutschen Städtebünde.

Nachrufe: Jb.BAdW 2000 309-315 (H. Fuhrmann); QFIAB 79 (1999) S. XXXV-XXXVIII (A. Esch); FAZ 19.6.1999 (H. Keller); Munzinger-Archiv 3/1988; Kürschner 17(1996) 1455f.; FS. G. T. z. 65. Geb., 1968; Erinnerungen: Aus erinnerter Zeitgeschichte, 1981; Literatur: H. Keller, Das Werk G. T. in d. Geschwiss. unseres Jhdts., in: Frühmittelalterl. Studien 28 (1994) 374-397; D. Mertens u. a. (Hg.), G. T. (1903-1999). Ein Mediävist des 20. Jhdts. Vorträge aus Anlaß seines 100. Geb. in Freiburg i.Br. 24.10.2003, 2005; Fg. G. T. z. 80. Geb. Hg. v. H. Keller (= ZGORh 131), 1983; Nachlaß: Universitätsarchiv Freiburg.

GND:11862122X

THIERFELDER, Franz, *24.4.1896 Deutschenbora (Sachsen), † 23.4.1963 Dachau; 1946 kommissarischer Syndikus LMU und BAdW; seit 1946 a. o. Mitglied, 1951 aus der Kommission ausgeschieden.

Nachruf: —; Munzinger-Archiv 24/1963; Literatur: SZ 10./11.8.1991; E. Michels, Von d. Dt. Akademie z. Goethe-Institut. Sprach- u. auswärtige Kulturpolitik 1923-1960, 2005; Nachlaß: Korrespondenz auch im Archiv der Historischen Kommission.

GND:117338095