Tagung Briefkultur(en) in der Deutschen Geschichtswissen-schaft zwischen dem 19. und 21. Jahrhundert, 21. bis 23. Februar 2019

Die Teilnahme an der Tagung ist nach Anmeldung möglich.

Im Rahmen der Tagung findet am Donnerstag, 21. Februar 2019, um 19:30 Uhr ein öffentlicher Vortrag statt:

Stefan Rebenich (Bern) spricht über "Wissenschaftspolitik in Briefen: Althoff, Mommsen und Harnack"

 

Öffentlicher Vortrag anlässlich der Jahresversammlung der Historischen Kommission am 6. März 2019

 

Anläßlich der Jahresversammlung, die die Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften am 5. und 6. März 2019 abhält, lädt sie gemeinsam mit den Monumenta Germaniae Historica am Mittwoch, 6. März 2019, um 18.00 Uhr zu einem Vortragsabend in den Plenarsaal der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Str. 11, ein.

Professor Dr. Bernhard Löffler (Regensburg) spricht über das Thema:

Starke Männer, viele Berge,

Bilder von Bayern und ihre Instrumentalisierung

 

Die Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, gegründet 1858 und gleichermaßen Gelehrtengemeinschaft sowie Forschungsinstitut, leistet mit Quelleneditionen vom Spätmittelalter bis zur Zeitgeschichte Grundlagenforschung zur deutschen Geschichte. Ihr zweiter Arbeitsschwerpunkt ist die historisch-biographische Arbeit in Form von Deutscher Biographie und Repertorium Academicum Germanicum (RAG). Damit stellt sie Forschungsinformationsinfrastruktur für alle historisch arbeitenden Fächer zur Verfügung. Seit der Jahrtausendwende werden die Arbeitsergebnisse zunehmend in digitaler Form präsentiert.

 

Kontakt:
Dr. Karl-Ulrich Gelberg
Geschäftsführer der Historischen Kommission bei der
Bayerischen Akademie der Wissenschaften,
Tel. 089/23031-1151, E-Mail: gelberg@hk.badw.de

www.historischekommission-muenchen.de