Historische
Kommission
München
Basic information in english

The Historical Commission

The Historical Commission at the Bavarian Academy of Sciences and Humanities (HiKo) was founded in 1858 and is located in Munich.

HiKo is a self-governing organization, with Gerrit Walther as its president and Bernhard Löffler as secretary. The commission currently has a total of 43 members, all scholars from universities in Germany, Austria and Switzerland. Its strategic decisions are made at annual meetings.

The Historical Commission’s long-term research is organized into departments. Around 30 researchers are currently on staff, 20 of them with permanent contracts. The commission’s administration is located together with the Bavarian Academy of Sciences and Humanities at its Munich site. HiKo is mainly financed by the Free State of Bavaria, while also receiving third-party funding for projects.

Basic Historical Research

The commission’s activities focus chiefly on scholarly editions of source material from the Middle Ages to contemporary history (e.g. documents of the Imperial German Diet, documents of the Reich Chancellery, the National Socialist regime 1933-1945) as a basis for further historical research.

Biographical Research

Its second area of focus lies in biographical research. HiKo cooperates with the Bavarian State Library to run Deutsche Biographie (comparable to the Oxford Dictionary of National Biography), the largest academic source of reliable biographical information in the German-speaking world.

Digital Humanities

HiKo has also been involved in the field of digital humanities for a number of years. Its academic staff uses and develops digital methods and tools to this end (Oxydition).

Datenschutz

Datenschutz auf einen Blick

Herzlich willkommen auf der Website der Stiftung zur Förderung der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und des Historischen Kollegs (im Folgenden "wir" oder "uns"). Der Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihres Grundrechts auf informationelle Selbstbestimmung sind uns wichtig. Daher verarbeiten wir personenbezogene Daten vertraulich und nur gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.
Im folgenden Abschnitt "Datenschutz auf einen Blick" geben wir Ihnen einen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Ausführliche Informationen zum Datenschutz selbst, dem Datenschutz im Bewerbungsverfahren sowie bei der Verwendung von Zoom entnehmen Sie bitte den darauffolgenden Abschnitten dieser Datenschutzerklärung. 

Datenerfassung auf unserer Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dieser ist die Stiftung zur Förderung der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und des Historischen Kollegs, Alfons-Goppel-Straße 11, 80539 München. Weitere Informationen können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dann erhoben, wenn Sie uns diese mitteilen – etwa, indem Sie sich in das Formular zum Abonnement des Newsletters eintragen.
Zum anderen werden Daten automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst (sogenannte Logeinträge). Das sind vor allem technische Daten wie IP-Adresse des anfragenden Rechners, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Name, URL und übertragene Datenmenge der abgerufenen Datei, Zugriffsstatus (angeforderte Datei übertragen, nicht gefunden et cetera) und – sofern vom anfragenden Webbrowser übermittelt – Erkennungsdaten des verwendeten Browsers und Betriebssystems sowie die Website, von der aus der Zugriff erfolgt. Die Erfassung dieser Daten geschieht automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Die von Ihnen eingegebenen Daten im Newsletter-Anmeldeformular werden ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.
Die genannten automatisch erfassten Daten werden erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Durch die automatische Auswertung der Logeinträge können zum Beispiel Angriffe auf die Webserver erkannt und Gegenmaßnahmen ergriffen werden. In Einzelfällen, etwa bei gemeldeten Störungen, Fehlern und Sicherheitsvorfällen, erfolgt eine manuelle Analyse der Daten. Logeinträge, die älter als sieben Tage sind, werden durch Kürzung der IP-Adresse anonymisiert. Die anonymisierten Logeinträge werden zur Erstellung von Zugriffsstatistiken verwendet.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten, Dr. Jörn Retterath, Stiftung zur Förderung der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und des Historischen Kollegs, Alfons-Goppel-Straße 11, 80539 München, datenschutz(at)hiko.badw.de, wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, dem Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz, Wagmüllerstraße 18, 80538 München, bdsb(at)datenschutz-bayern.de, zu.

Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern

Beim Besuch unserer Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit sogenannten Analyseprogrammen. Die Analyse Ihres Surf-Verhaltens erfolgt anonym; das Surf-Verhalten kann nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden. Detaillierte Informationen dazu finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung.

Datenschutzbeauftragter

Zum gesetzlich vorgeschriebenen Datenschutzbeauftragten haben wir Dr. Jörn Retterath, Stiftung zur Förderung der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und des Historischen Kollegs, Alfons-Goppel-Straße 11, 80539 München, datenschutz(at)hiko.badw.de bestellt. An ihn können Sie sich bei Fragen und Beschwerden wenden.

Ausführliche Informationen zum Datenschutz

Allgemeines

Der Betreiber dieser Website, die Stiftung zur Förderung der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und des Historischen Kollegs, nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.
Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (zum Beispiel bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist die Stiftung zur Förderung der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und des Historischen Kollegs, Alfons-Goppel-Straße 11, 80539 München.
Die Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

Formen der Datenerfassung auf unserer Website

Logeinträge

Unser IT-System erfasst und speichert Informationen, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt (sogenannte Logeinträge). Das sind vor allem technische Daten wie zum Beispiel IP-Adresse des anfragenden Rechners, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Name, URL und übertragene Datenmenge der abgerufenen Datei, Zugriffsstatus (angeforderte Datei übertragen, nicht gefunden et cetera) und – sofern vom anfragenden Webbrowser übermittelt – Erkennungsdaten des verwendeten Browsers und Betriebssystems sowie Website, von der aus der Zugriff erfolgt. Die Erfassung dieser Daten geschieht automatisch, sobald Sie unsere Website betreten. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.
Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Der Webseitenbetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Webseite – hierzu müssen die Logeinträge erfasst werden.

Newsletter

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen Informationen wie Ihre E-Mail-Adresse und Ihren Namen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Diese von uns benötigten Angaben sind als Pflichtfelder gekennzeichnet. Weitere Daten werden nicht beziehungsweise nur auf freiwilliger Basis erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter.
Die Verarbeitung der in das Newsletter-Anmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den "Newsletter abmelden"-Link im Newsletter. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.
Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Ihrer persönlichen Daten, die Sie über das Formular zum Newsletter-Abonnement an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL- beziehungsweise TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- beziehungsweise TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.
Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter-Verteiler gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken (zum Beispiel wenn Sie Mitglied des Freundeskreises des Historischen Kollegs e. V. sind) bei uns gespeichert wurden, bleiben hiervon unberührt.

Ihre Rechte

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen (Art. 15–20 DSGVO) jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Datenverarbeitung und gegebenenfalls ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.
Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.
Hierzu können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten, Dr. Jörn Retterath, Stiftung zur Förderung der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und des Historischen Kollegs, Alfons-Goppel-Straße 11, 80539 München, datenschutz(at)hiko.badw.de, wenden.

Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Die Verarbeitung von persönlichen Daten ist nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns (histkomm(at)hk.badw-muenchen.de). Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz, Wagmüllerstraße 18, 80538 München, bdsb(at)datenschutz-bayern.de.

Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren

Im Folgenden informieren wir Sie nach Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) über die Erhebung personenbezogener Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zur Einstellung bei der Stiftung zur Förderung der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und des Historischen Kollegs.

 

1. Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist die Stiftung zur Förderung der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und des Historischen Kollegs, Alfons-Goppel-Straße 11, 80539 München.

 

2. Datenschutzbeauftragter

Zum gesetzlich vorgeschriebenen Datenschutzbeauftragten haben wir Dr. Jörn Retterath, Stiftung zur Förderung der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und des Historischen Kollegs, Alfons-Goppel-Straße 11, 80539 München, datenschutz(at)hiko.badw.de bestellt. An ihn können Sie sich bei Fragen und Beschwerden wenden.

 

3. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Datenverarbeitung ist es, eine rechtmäßige Prüfung Ihrer Bewerbung im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vollziehen zu können. Hierfür speichern wir alle von Ihnen im Rahmen Ihrer Bewerbung uns zur Verfügung gestellten Daten. Auf Basis der im Rahmen der Bewerbung übermittelten Daten prüfen wir, ob Sie zum Vorstellungsgespräch als Teil des Auswahlverfahrens eingeladen werden können.

Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 li. b DSGVO, Art. 9 Abs. 2 lit. b und lit. h DSGVO, Art. 88 Abs. 1 DSGVO, Art. 8 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 und 3 BayDSG.

 

4. Dauer der Datenspeicherung

Im Falle einer erfolgreichen Bewerbung speichern wir die von Ihnen übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften.

Im Falle einer nicht erfolgreichen Bewerbung oder bei Rücknahme der Bewerbung vernichten wir die von Ihnen im Rahmen der Bewerbung übermittelten Daten nach Ablauf von sechs Monaten nach Mitteilung der Absage. Die Aufbewahrung im Rahmen dieser Fristen ist für den Fall etwaiger Klagen (v. a. etwaige Geltendmachung von Ansprüchen nach dem Allgemeinen Gleichstellungsgesetz) aus Rechtsgründen erforderlich.

 

5. Ihre Rechte

5a. Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen (Art. 15–20 DSGVO) jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Datenverarbeitung und gegebenenfalls ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

Hierzu können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten, Dr. Jörn Retterath, Stiftung zur Förderung der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und des Historischen Kollegs, Alfons-Goppel-Straße 11, 80539 München, datenschutz(at)hiko.badw.de, wenden.

 

5b. Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz, Wagmüllerstraße 18, 80538 München, bdsb(at)datenschutz-bayern.de.

Datenschutzhinweise für die Verwendung von Zoom

Nachfolgend möchten wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung der Anwendung Zoom informieren.

Zum PDF